Arctic Monkeys "werden Glastonbury 2023 eröffnen".

Die Arctic Monkeys haben angeblich als Headliner für das Glastonbury 2023 unterschrieben.

Angeblich haben sie bereits mit den Vorbereitungen für den Auftritt begonnen. Es wird das dritte Mal sein, dass sie auf dem Festival auftreten und es ist zehn Jahre her, dass sie das letzte Mal auf der Pyramid Stage des Festivals aufgetreten sind.

Eine Quelle sagte am Montagabend (26.09.22) gegenüber The Sun: „Alex Turner und die Band kommen zurück nach Glastonbury, und dieses Mal wird ihr Auftritt noch größer und besser sein.

„Die Jungs haben auf der gepunkteten Linie unterschrieben und werden nächsten Juni auf die Pyramid Stage zurückkehren.

„Es ist wirklich etwas Besonderes für sie, einen Hattrick auf dieser Bühne zu machen, und es ist etwas, das sie schon seit einer Weile machen wollten.

„Nachdem die Festivaldaten mit ihrer bevorstehenden Tournee zusammenfielen, sagten sie, dass sie nicht aufhören könnten, dort wieder zu spielen.

„Die Band ist gerade dabei, ihr Team zusammenzustellen und arbeitet daran, ihren Auftritt zu einem der denkwürdigsten des Glastonbury zu machen.“

Die Gruppe, zu der neben Frontmann Alex (36) auch Gitarrist Jamie Cook (37), Bassist Nick O’Malley (ebenfalls 37) und der 36-jährige Schlagzeuger Matt Helders gehören, hat in der vergangenen Woche Einzelheiten zu ihrer großen neuen Tournee durch Großbritannien und Irland bekannt gegeben.

Sie ließen jedoch eine Lücke in den Daten, die mit Glastonbury 2023 zusammenfallen, das vom 21. bis 25. Juni stattfinden wird.

Ihre Tournee beginnt im Mai 2023 und beinhaltet zwei große Heimkehrshows im Hillsborough Park in Sheffield.

Als Vorgruppe der gesamten Tournee treten The Hives und The Mysterines auf. Am 21. Oktober erscheint das neue Album „The Car“ der Band, auf dem die Single „There’d Better Be A Mirrorball“ und „I Ain’t Quite Where I Think I Am“ enthalten sein werden.