Bob Dylan kündigt erste UK-Tournee seit 2017 an

Bob Dylan hat seine erste UK-Tournee seit 2017 angekündigt.

Die 81-jährige Musikikone wird im Oktober dieses Jahres seine „Rough and Rowdy Ways“-Welttournee über den großen Teich bringen.

Dylan wird zwischen dem 19. und 24. Oktober vier Abende im legendären Londoner Palladium spielen.

Danach geht der „Knockin‘ on Heaven’s Door“-Hitmacher in die Arenen, zunächst in die Motorpoint Arena Cardiff in Südwales am 26. Oktober und zum Abschluss am 30. und 31. Oktober für zwei aufeinanderfolgende Abende ins SEC Armadillo in Glasgow, Schottland.

Dylan hat den Konzertbesuchern verboten, ihre Smartphones während seiner Auftritte zu benutzen, und sie müssen ihre Geräte in eine verschlossene Yondr-Tasche stecken.

Der Kartenvorverkauf beginnt am Freitag (15.07.22) um 10 Uhr, die vollständigen Tourdaten finden Sie unter www.ticketmaster.co.uk.

Das letzte Mal, dass Dylan auf britischem Boden auftrat, war 2019 im Londoner BST Hyde Park, wo er gemeinsam mit Neil Young auftrat.

Seine letzte Tournee war die „Never Ending Tour“ vor mehr als fünf Jahren.

Dylan nahm seine aktuelle Welttournee im März in den USA wieder auf, nachdem er gezwungen war, die Konzerte aufgrund eines Anstiegs der COVID-19-Fälle im Jahr 2020 zu verschieben.

Damals hieß es in einer Erklärung: „An alle unsere Fans: Im Interesse der öffentlichen Gesundheit und Sicherheit und nach vielen Versuchen, diese Shows für einen praktikablen Zeitrahmen in diesem Jahr zu verschieben, geben wir mit großem Bedauern bekannt, dass die ursprünglich für Juni/Juli geplanten US-Bob-Dylan-Shows abgesagt werden.

„Wir hoffen, dass wir so schnell wie möglich wieder auf Tournee gehen können, sobald wir sicher sind, dass es sowohl für die Fans als auch für das Konzertpersonal sicher ist.

„Bitte wenden Sie sich an Ihre Verkaufsstelle, um alle Informationen über Rückerstattungen zu erhalten.

Die Tournee unterstützt das 2020 erschienene Album „Rough and Rowdy Ways“ des „Lay Lady Lay“-Sängers, sein erstes Studioalbum mit eigener Musik seit „Tempest“ von 2012.

In diesem Monat wurde eine Neuaufnahme von Dylans Megahit „Blowin‘ In The Wind“ aus dem Jahr 1963 für satte 1,48 Millionen Pfund (1,78 Millionen Dollar) versteigert.