Brandy und Lil Wayne treten mit Jack Harlow bei den BET Awards 2022 auf

Brandy und Lil Wayne treten mit Jack Harlow bei den BET Awards 2022 auf

Jack Harlow brachte Brandy und Lil Wayne zu den BET Awards 2022 mit.

Der „First Class“-Hitmacher hatte ein paar Überraschungen auf Lager, als er am Sonntagabend (26.06.22) im Microsoft Theater in Los Angeles auf die Bühne trat.

Zunächst wurde der 24-jährige Star von dem 39-jährigen Rapper „Lollipop“ begleitet, um gemeinsam den Song „Poison“ zu singen.

Und Jack hatte noch eine weitere Überraschung in petto: Die 43-jährige R’n’B-Legende freestylte über Jacks Mega-Hit „First Class“.

Brandy rappte: „Erlaubt mir, mich neu vorzustellen, mein Name ist weltberühmt, eine der größten/Lebende Legende, habe ich erwähnt, dass mein Lebenslauf erstaunlich ist/Über 20 Jahre und ich bin immer noch ein Thema/A b**** ist eine Million wert und ich fühle mich philanthropisch/Beliebt, aber jetzt popp ich S*** für die, die nicht in der Tasche haben.“

Das Publikum – darunter auch Brandys Bruder Ray J – brach in Beifallsstürme aus.

Jack und Brandy hatten sich erst vor kurzem in den sozialen Medien ausgetauscht, nachdem ersterer zugegeben hatte, dass er keine Ahnung hatte, dass Ray J, 41, Brandys Geschwister ist.

Sie antwortete auf seinen Tweet: „Ich werde diesen Kerl mit 43 im Rap auf seinen eigenen Beats morden und dann seinen Arsch in den Schlaf singen […] Siehst du, ich kann auch ein bisschen Spaß haben. hehe…alles Liebe. (sic)“

Bei den BET Awards gab es auch einen Überraschungsauftritt von Mariah Carey, die gemeinsam mit Latto „Big Energy“ performte.

Lizzo brachte „About Damn Time“ auf die BET-Bühne und der mit dem Lifetime Achievement Award geehrte Sean „Diddy“ Combs wurde von einer Reihe von Stars für ein Medley seiner größten Hits begleitet.

Jodeci und Mary J. Blige traten mit „Come and Talk to Me“ bzw. „I’m Goin‘ Down“ auf.

Diddy gab „Victory“ zum Besten, bevor er von Shyne für „Bad Boyz“ unterstützt wurde.

Auf diese beiden Hits folgten „All About the Benjamins“ mit The Lox und Lil Kim und „I Need A Girl Pt. II“.

Busta Rhymes kam für „Pass the Courvoisier“ und Bryson Tiller gesellte sich zu Diddy für eine Interpretation seines neuen Songs „Gotta Move On“.

Die 52-jährige Hip-Hop-Ikone zollte dann seiner verstorbenen Freundin Kim Porter einen rührenden Tribut, indem ein Clip von ihr vor „I’ll Be Missing You“ gezeigt wurde.

Maverick City Music und Faith Evans schlossen sich ihm auf der Bühne an, um ihren Klassiker von 1997 als Tribut an den verstorbenen Notorious B.I.G. und Kim zu spielen.