Britney Spears besteht darauf, dass ihr Bruder Bryan nicht zu ihrer Hochzeit eingeladen war

Britney Spears hat ihren Bruder Bryan beschimpft, weil er angedeutet hatte, dass er zu ihrer Hochzeit eingeladen war.

Der Popstar hat letzte Woche ohne die Anwesenheit ihres Vaters Jamie, ihrer Mutter Lynn, ihrer Schwester Jamie-Lynn und ihres Bruders Bryan den Bund der Ehe mit Sam Asghari geschlossen.

Bryans Freundin Amber Lynn Conklin sprach ihre Abwesenheit auf ihrem gemeinsamen Instagram-Account an und verriet, dass seine Tochter Lexie am selben Tag wie die Hochzeit ihren Grundschulabschluss machte.

Amber erklärte in den Kommentaren, dass sie „nichts für das Timing konnten“ und „Bryan fühlte sich schrecklich, weil er sich entscheiden musste, aber er musste für seine Tochter da sein und schickte seine Liebe an Britney.“

Am Dienstag schlug Britney zurück und betonte, dass Bryan gar nicht zur Hochzeit eingeladen war.

„Du warst nie zu meiner Hochzeit eingeladen, also warum antwortest du überhaupt?“, schrieb sie in einem langen Instagram-Post, der inzwischen wieder gelöscht wurde. „Glaubst du wirklich, dass ich meinen Bruder dort haben will, der mir 4 Jahre lang einen Jack und eine Cola verweigert hat?“…

Britney behauptete, dass Bryan und ihre Familie sie während ihrer dreizehnjährigen Vormundschaft daran hinderten, Alkohol zu trinken und schrieb: „Du hast mich verletzt und du weißt es!“

Die 40-Jährige schimpfte auch über ihren älteren Bruder, der sich 2020 im As NOT Seen on TV Podcast über die Vormundschaft geäußert hatte.

„Ich weiß, dass du und die Familie überhaupt keine schlechten Absichten hatten, mir all die Jahre zu nehmen, in denen ich ehrlich gesagt einfach nur eine respektierte Person mit einem Glas Rotwein sein wollte“, schrieb sie. „Aber wie du in deinem Interview gesagt hast… Bryan, als er von diesem unglaublich netten Mann gefragt wurde: ‚Warum lässt deine Familie sie nicht einfach in Ruhe?‘. Deine Antwort war… ‚Sie kann nicht einmal einen Tisch reservieren…‘ Keiner von euch wollte jemals, dass es aufhört, denn ihr habt es alle geliebt, mir zu sagen, was ich zu tun habe und mich wie ein Nichts zu behandeln!!! Was du in diesem Interview zu diesem Mann gesagt hast, sagt alles, Bryan !!!“

Sie schloss ihren Post mit den Worten: „Ich weiß, dass ihr mein Blut seid und ja, Blut ist tief, aber keine Familie von mir würde tun, was ihr mir angetan habt… GO F**K YOURSELF Bryan.“

Britneys Vormundschaft wurde im November aufgelöst.