Ciara zeigt ihren Followern in den sozialen Medien gerne, dass sie "genau wie sie" ist

Ciara erlaubt sich, in den sozialen Medien verletzlich zu sein, weil sie ihren Fans zeigen will, dass sie genauso menschlich ist wie sie.

Während sie in einer Zeit aufgewachsen ist, in der Prominente gerne geheimnisvoll blieben und ihren Fans wenig Einblick in ihr Leben gaben, hat Ciara erkannt, dass es gut ist, einige ihrer Höhen und Tiefen mit ihren 31 Millionen Instagram-Followern zu teilen, damit sie wissen, dass sie genauso ist wie sie.

„Ich bin in der Ära aufgewachsen, in der Geheimnisse Geschichte machten und man nicht viel sagte“, sagte sie der Sports Illustrated Swimsuit Issue. „Ich habe auch gelernt, dass es eine Menge Möglichkeiten gibt, zu wachsen, wenn man sich erlaubt, verletzlich zu sein und sich in seiner Verletzlichkeit wohl zu fühlen. Ich denke, es ist gut für meine Fans zu erfahren, dass ich ein Mensch wie sie bin. Wenn ich meine Reise und mein Leben mit verschiedenen Szenarien teilen kann, sei es als Frau oder als Mutter, habe ich die Chance, so viele zu inspirieren und eine Bindung zu meinen Fans aufzubauen, die niemand brechen kann.“

Ciara, die drei Kinder hat, hat gelernt, ihren „eigenen Rhythmus“ zu finden und herauszufinden, wie viel sie in den sozialen Medien posten kann.

„Ich denke nicht, dass man sich unter Druck setzen lassen sollte, so zu posten, wie jemand anderes postet oder so zu teilen, wie jemand anderes teilt. Man muss auf eine Weise teilen, die für einen selbst angenehm ist“, erklärte sie.

Die 36-Jährige fügte hinzu, dass die großen Plattformen von ihr und ihrem Mann Russell Wilson ihnen auch die Möglichkeit geben, „ganz wir selbst zu sein und selbstbewusst unsere Ideen auszudrücken und ihnen nachzugehen“.