Dave Stewart "arbeitet so gut" mit Sir Ringo Starr

Dave Stewart findet, dass er mit Sir Ringo Starr „so gut funktioniert“.

Der 69-jährige Musiker, der vor allem als Mitglied des Pop-Duos Eurythmics zusammen mit Annie Lennox bekannt ist, hat sich mit der 81-jährigen Beatles-Legende zusammengetan, um viele seiner Soloalben zu produzieren, und erklärte, dass die beiden bei den Aufnahmen in der Regel auf derselben Seite stehen.

Er sagte: „Ringo und ich spielen die ganze Zeit zusammen herum. Wenn ich einen Song noch nicht richtig ausgearbeitet habe, spiele ich auf einer 12-saitigen Gitarre und nehme Ringo mit meinem iPhone auf, während er im Schlagzeugraum seines Hauses spielt. Wir arbeiten so gut zusammen, weil wir die gleiche Herangehensweise haben, dass es um die Dynamik geht.“

Ringo – der in den 1960er Jahren an der Seite von Sir Paul McCartney und den verstorbenen John Lennon und George Harrison in der legendären Liverpooler Band zu Ruhm gelangte – hat sich kürzlich mit dem „Sweet Dreams“-Hitmacher zusammengetan, um das Schlagzeug bei Daves Song „One Morning“ zu spielen, der Teil des kommenden Bühnenmusicals „Ebony McQueen“ ist, und Dave erklärte weiter, dass Ringo weiß, wie man die „ideale Begleitung“ für einen Track ist.

Im Gespräch mit dem Classic Pop Magazine fügte er hinzu: „Ringo spielte bereits auf dem Song, als wir ihn zusammen ausarbeiteten. Man kann mein Strumming nicht hören, nur Ringo, der wirklich laut spielt. Man merkt sofort, dass es Ringo ist, denn er weiß, wie man die ideale Begleitung ist. Ich bin so froh, dass es auf diesem Song ist, denn es ist der positivste Track, den ich schreiben konnte: Eines Morgens wird es besser sein, als es jemals war“. Ich glaube wirklich an die Zeile: ‚Eines Morgens wirst du mehr geben, als du bekommst…'“

Dave, der seit seiner Zeit bei Eurhythmics auch mit Künstlern wie Sir Mick Jagger und Bob Dylan sowie mit aufstrebenden Künstlern zusammengearbeitet hat, fügte hinzu, dass er immer „begeistert“ sei, anderen Künstlern zu helfen.

Er sagte: „Es reizt mich, anderen Musikern zu helfen, sei es Mick Jagger oder Otto, ein 22-jähriger brillanter Sänger, der in einem stillgelegten Postamt in Wales lebt und den ich bei meinem Plattenlabel Bay Street unter Vertrag genommen habe. Es macht allen Spaß, wenn Musiker begeistert sind.

„Ringo ist immer noch aufgeregt, und er ist auch ein lustiger Typ. Wenn er mich anruft, fragt er immer: ‚Ist Mr. Busy da?‘!“