Die Rolling Stones glänzen einmal mehr im Hyde Park

NEWS Die Rolling Stones glänzen einmal mehr im Hyde Park Newsdesk Teilen mit :

Die Rolling Stones spielten heute im American Express presents BST Hyde Park eine weitere Headline-Show mit spektakulärer Live-Musik und einer klassischen Setlist, die aus 19 ihrer größten Titel bestand.

Die Band feierte 60 Jahre Musik in London als Teil ihrer „Sixty“-Tour – ihre erste Tournee und zweite London-Show seit dem Tod des berühmten Schlagzeugers Charlie Watts im August 2021. Die Band trat vor 65.000 Zuschauern im Hyde Park auf und präsentierte einmal mehr einen Katalog mit Titeln wie Tumbling Dice, You Can’t Always Get What You Want, Honky Tonk Woman und Paint It Black.

Mick Jagger widmete dem verstorbenen Schlagzeuger der Stones, Charlie Watts, eine besondere Ehre. Der charismatische Frontmann nickte zu den ergreifenden Videos, die hinter der Bühne gezeigt wurden, und sagte dem Publikum: „Wenn ich mir diese Videos von Charlie ansehe, bevor wir auf die Bühne kommen… Sie wissen, dass wir 60 Jahre lang mit ihm gespielt haben… Wir vermissen ihn wirklich sehr. Deshalb widmen wir diese Show Charlie“.

Die Band spielte eine alternative Setlist zu der vom letzten Wochenende – mit Titeln wie Angie, You Got Me Rocking und You Got The Silver, gesungen von Keith Richards – sowie eine ganz besondere Version von Bob Dylans Like A Rolling Stone.

Die Rolling Stones beendeten ihr Programm mit zwei ikonischen Liedern. Mick, Keith und Ronnie spielten „Sympathy For The Devil“ und „I Can’t Get No Satisfaction“ und brachten damit ihre zwei Stunden und 15 Minuten dauernde Show zu einem fantastischen Ende.

Die Band spielt im Sommer mehrere Termine in ganz Europa, wobei die beiden Termine im BST Hyde Park den Londoner Teil der Tournee darstellen. Am Sonntag, den 3. Juli, kehrt die Band für einen zweiten Headline-Auftritt zurück.

Sam Fender war der vorletzte Act, der die Great Oak Stage betrat. Der in North Shields geborene Singer-Songwriter beeindruckte das Publikum mit einer Auswahl an rootsigen Rocksongs aus seinen Alben Hypersonic Missiles und Seventeen Going Under. Sein gleichnamiger Hit war mit seinen Indie-Rock-Einflüssen ein Highlight des Sets, und auch andere Stücke wie Spit of You und Getting Started stimmten das Publikum auf das bevorstehende Stones-Set ein. Der 28-jährige Sam scherzte, dass dies sein zweitverrücktester Abend im Hyde Park war, nachdem er zuvor Neil Diamond und Bob Dylan unterstützt hatte.

In der Zwischenzeit eröffnete die Brixton-Band The Dinner Party die Great Oak Stage, während die australische Singer-Songwriterin Courtney Barnett eine Reihe von Hits aus ihrem 2021 erschienenen Album Things Take Time, Take Time und dem 2018 erschienenen Tell Me How You Really Feel zum Besten gab. Als es darum ging, die Rolling Stones im BST Hyde Park zu unterstützen, wurde Courtney rot: „Es ist so eine Ehre, hier als Vorgruppe für die Rolling Stones aufzutreten – vielen Dank, dass wir hier sein dürfen.“

Der Tag begann auf der Hard Rock presents Rainbow Stage mit The Flints. Kurz darauf betrat der amerikanische zeitgenössische Blues-, Rock- und Soul-Musiker Christone Kingfish Ingram die Bühne und präsentierte Titel aus seinem Chart-Hit Kingfish und seinem neuen Album 662. Christone nennt letzteres: „ein direktes Spiegelbild meiner Entwicklung als Musiker, Songwriter, Bandleader und als junger Mann“. Am frühen Nachmittag eröffneten FEET den musikalischen Reigen in der entspannten Sonntagsatmosphäre auf der Birdstage Stage.

Was für ein überwältigender Abschluss des zweiten Wochenendes mit Live-Rockmusik beim diesjährigen American Express presents BST Hyde Park.