Die Rolling Stones haben auf ihrer Tournee einen Backstage-Yogaraum und ein Fitnessstudio

Die Rolling Stones haben auf ihrer Tournee einen Backstage-Yoga-Raum und ein Fitnessstudio

Die Rolling Stones haben einen Yogaraum und einen Fitnessraum, um sich auf den Eröffnungsabend ihrer Jubiläumstournee „SIXTY“ vorzubereiten.

Die „Start Me Up“-Rocker – Sir Mick Jagger, Keith Richards, Ronnie Wood und Tour-Schlagzeuger Steve Jordan – werden am Mittwochabend (22.06.01) im Wanda-Metropolitano-Stadion von Atletico Madrid in Spanien den Startschuss für die Europatournee geben, und nach sechs Jahrzehnten im Musikgeschäft wissen sie genau, was sie brauchen, um auf der Bühne „wie ein Uhrwerk zu funktionieren“.

Ein Insider sagte der Bizarre-Kolumne der Zeitung The Sun: „Die Stones sind eine gut geölte Maschine, die nicht nur auf der Bühne wie ein Uhrwerk läuft, sondern auch hinter den Kulissen ein straffes Regiment führt.

„Mick trainiert gerne mit seinem Personal Trainer vor jeder Show, deshalb haben sie einen voll ausgestatteten Trainingsraum für ihn.

„Und Ronnie und Keith haben einen speziellen ‚Tuning Room‘, in dem sie zusammen jammen und spielen, und Mick kommt zu ihnen, um sich aufzuwärmen, bevor sie auf die Bühne gehen.

„Diese Zeit der Vorbereitung ermöglicht es ihnen, sich für die Zuschauer von ihrer besten Seite zu zeigen.

Bei den Konzerten wird auch dem verstorbenen Schlagzeuger Charlie Watts Tribut gezollt, der 2021 im Alter von 80 Jahren verstarb.

Der Insider fügte hinzu: „Charlie steht bei diesen Auftritten im Vordergrund, und wir werden uns gerne an ihn erinnern.

„Es wird eine spezielle Hommage an ihn geben, die auf einer großen Leinwand abgespielt wird, und die Band wird ihn während der Show ehren.

Frontmann Mick, 78, gab kürzlich zu, dass er seinen verstorbenen Bandkollegen jedes Mal vermisst, wenn er auf der Bühne steht oder probt.

Er sagte: „Ich erwarte nicht wirklich, dass er noch da ist, wenn ich mich während einer Show umdrehe. Aber ich denke an ihn. Nicht nur während der Proben oder auf der Bühne, sondern auch auf andere Weise. Ich hätte ihn angerufen und über das Arsenal-Spiel von gestern Abend gesprochen, weil er Tottenham unterstützt und ich Arsenal. Ich vermisse ihn als Spieler und als Freund.“

Nach der Hälfte der Tournee wird die Band „Paint it Black“ am 25. Juni und 3. Juli zwei Abende im Londoner American Express presents BST Hyde Park spielen.

Die Tour endet am 31. Juli in Stockholm, Schweden.