Drakes Team bestreitet, dass er in Schweden verhaftet wurde

Vertreter von Drake haben Berichte zurückgewiesen, wonach er am Donnerstag in Schweden verhaftet wurde.

Der „Hotline Bling“-Rapper und die Worte „Free Drake“ waren am Donnerstagabend auf Twitter in aller Munde, nachdem in den sozialen Medien Gerüchte aufkamen, dass er von der Polizei in einem Stockholmer Nachtclub verhaftet worden sei.

Seine Repräsentanten wiesen die Spekulationen schnell zurück und erklärten gegenüber The Hollywood Reporter, dass die Gerüchte nicht wahr seien und der kanadische Star nicht verhaftet worden sei. Sie betonten, dass er in seinem Hotel in der schwedischen Hauptstadt sei.

Laut The Daily Beast wurde in den sozialen Medien spekuliert, dass Drake in der skandinavischen Stadt wegen Marihuanabesitzes verhaftet worden sei.

Ein Sprecher der schwedischen Polizei sagte der Publikation, dass man nicht sagen könne, ob der Rapper verhaftet worden sei, aber man könne bestätigen, dass er nicht in Polizeigewahrsam sei.

„Ich kann Ihnen nichts darüber sagen, aber ich kann bestätigen, dass er nicht in Gewahrsam ist“, sagte ein Sprecher.

In den sozialen Medien ist zu sehen, dass Drake am Mittwoch in seinem babyblauen Privatjet in Schweden angekommen ist. Nach seiner Landung in Schweden besuchte er lokalen Medienberichten zufolge das trendige Östermalm-Viertel in Stockholm und aß im Restaurant Ciccio’s.

Es ist unklar, ob der God’s Plan-Star aus geschäftlichen oder privaten Gründen in Schweden ist.

Er hat sich noch nicht zu den Spekulationen geäußert.