Duran Duran witzeln, dass sich ihre ehemaligen Bandkollegen bei der Aufnahme in die Rock and Roll Hall of Fame besser "benehmen" sollten

Duran Duran witzeln, dass sich ihre ehemaligen Bandkollegen bei der Aufnahme in die Rock and Roll Hall of Fame besser „benehmen“ sollten

Duran Duran witzelten, dass sich ihre ehemaligen Bandmitglieder bei ihrer Einweihung in die Rock and Roll Hall of Fame besser „benehmen“ sollten.

Die 1978 gegründeten „Wild Boys“-Hitmacher werden neben Dolly Parton, Eminem, Lionel Richie, Judas Priest und Carly Simon bei der Einführungszeremonie im Microsoft Theater in Los Angeles am 5. November geehrt werden.

Simon Le Bon, Nick Rhodes, John Taylor und Roger Taylor werden wieder mit den ehemaligen Gitarristen Andy Taylor und Warren Cuccurullo auftreten, was eine „Herausforderung“ sein wird, wie sie zugeben.

Im Gespräch mit der Wired-Kolumne der Zeitung Daily Star sagte Bassist John: „Es wird Spaß machen, einen Showcase mit Andy und Warren auf die Beine zu stellen – das wird eine Herausforderung!“

Nick sagte: „Das wird es, wenn man bedenkt, dass wir alle in derselben kleinen Umkleidekabine sitzen werden“.

Die Band war sich jedoch einig, dass es das Beste sei, ihre alten Bandkollegen wieder einzuladen, da sie ein wichtiger Teil ihrer Geschichte seien.

Der Synthesizer- und Keyboardspieler fuhr fort: „Ich denke, das ist das Richtige, denn sie waren während unserer gesamten Geschichte ein sehr wichtiger Teil der Band.

„Warren war 15 Jahre lang dabei, Andy die ersten fünf Jahre und dann noch einmal fünf Jahre während unserer Reunion.

„Sie sollten die Möglichkeit haben, dabei zu sein, wenn alles klappt.“

scherzte John: „Das heißt, dass sie sich besser benehmen sollten.“

Andy verließ die Gruppe erstmals 1986, kehrte 2001 zurück und verließ sie 2006 für immer.

Es gab turbulente Zeiten in ihrer Geschichte, denn die Band gab zu, dass es eine „unüberwindbare Kluft zwischen uns“ gab, als Andy sie zum zweiten Mal verließ.

In einer Erklärung erklärten sie damals, dass sie „als Duran Duran ohne Andy weitermachen würden, da wir in unserer Beziehung zu ihm einen Punkt erreicht haben, an dem eine unüberbrückbare Kluft zwischen uns besteht und wir nicht mehr effektiv zusammenarbeiten können“.

Warren war zwischen 1989 und 2001 als Gitarrist und Backgroundsänger tätig und tourte zwischen 1986 und 1989 als Gitarrist. Später war er von 1997 bis 2001 als Bassist der Gruppe tätig.

In der Zwischenzeit traten die New-Wave-Legenden gerade als Headliner bei American Express Presents BST Hyde Park auf.

Die ‚Girls On Film‘-Hitmacher stürmten am Sonntag (22.07.10) durch eine 20 Songs umfassende Setlist in dem Londoner Wahrzeichen.

Sie brachten Nile Rodgers mit, um „Notorious“ und „Pressure Off“ zu performen, während sie „Ordinary World“ dem ukrainischen Volk widmeten, das von der russischen Invasion in Europa betroffen ist.