FC Bayern München News: Mögliche Meisterfeier verschoben

Der FC Bayern München ist der erfolgreichste Klub Deutschlands. In unserem Newsticker finden Sie alle wichtigen Meldungen rund um den Rekordmeister.

Donnerstag, 11.05.2023

Der FC Bayern hat angekündigt, dass die Meisterfeier am Rathaus verschoben wird, falls sie am 27. Mai ihre elfte Meisterschaft in Folge gewinnen. Der neue Termin wäre dann am Sonntag um 17.30 Uhr. Der Grund für die Verschiebung liegt bei der Frauenmannschaft des FC Bayern, die ebenfalls Tabellenerster sind und ihr letztes Saisonspiel am 28. Mai um 14 Uhr bestreiten.


Choupo-Moting wieder im Training

Mittwoch, 10.05.2023

Bayern München kann Stürmer Eric Maxim Choupo-Moting im Saisonendspurt möglicherweise doch noch einmal einsetzen. Der 34-Jährige absolvierte am Mittwoch erstmals wieder Teile des Mannschaftstrainings. Wegen anhaltender Knieprobleme fehlte der Nationalspieler aus Kamerun dem deutschen Rekordmeister seit Mitte April.

Verzichten müssen die Bayern weiter auf die verletzten Spieler Manuel Neuer, Lucas Hernandez, Alphonso Davies und Josip Stanisic.


Leipzig-Star will mit Bayern-Sieg Dortmund helfen

Für RB Leipzigs Emil Forsberg zählen im Kampf um die Königsklasse nur Siege im Saisonendspurt – auch gegen den deutschen Rekordmeister FC Bayern München. “Ich will Bayern schlagen, damit wir in die Champions League kommen”, meinte der schwedische Nationalspieler in einem Interview.

Die Leipziger müssen nach dem Heimspiel an diesem Sonntag (ab 17.30 Uhr im Liveticker bei t-online) gegen Werder Bremen dann am darauffolgenden Samstag (18.30 Uhr) in München antreten, ehe es am letzten Spieltag gegen den FC Schalke 04 geht.


Diese Teams können noch Meister werden

Das Rennen um die Meisterschaft ist so eng wie seit Jahren nicht mehr. Vier Spieltage vor Ende der Saison 2022/23 in der Bundesliga steht Bayern an der Tabellenspitze. Dortmund ist Zweiter, Leipzig Dritter. Union Berlin belegt den vierten Platz und auch der SC Freiburg auf Rang fünf hat noch theoretische Chancen, Deutscher Meister zu werden.

Auf wen die Bundesligisten im Endspurt der Saison noch treffen und wie es um die Abstiegsplätze steht, lesen Sie hier.


Kahn: “Würde am liebsten selbst auf den Platz”

Oliver Kahn hat in einem Interview mit der “Sport Bild” über die schwierige Phase seines Klubs gesprochen. Zudem über Thomas Tuchel und dessen Bewältigung der Lage. Kahn sagte dem Magazin: “Thomas Tuchel hat mich vom ersten Tag an beeindruckt. Ich spüre, wie er mit seiner Art und Ansprache die Spieler nicht nur in den Köpfen erreicht, sondern sie auch emotional packt.”

Doch Tuchel scheint nicht nur seine Spieler mit seinen Reden zu erreichen. “Wenn ich seine Ansprachen höre, würde ich am liebsten selbst auf den Platz laufen, um es allen zu zeigen, die glauben, dass der FC Bayern nach zehn Meisterschaften in Folge jetzt straucheln könnte”, so Kahn.


Aus bei Bayern? Es gibt das perfekte Ziel für Müller

Fans und Experten waren verblüfft. Zum dritten Mal in Folge tauchte der Name von Thomas Müller beim 2:1 des FC Bayern bei Werder Bremen nicht in der Startelf auf. Erst in der 64. Minute wechselte Trainer Thomas Tuchel den 33-jährigen Stürmer ein. Sky-Reporter Patrick Wasserziehr erkundigte sich bei Tuchel: “Sind Sie der Trainer, der das Karriereende von Müller einläutet?”

Tuchel dementierte und sagte auch nach dem Spiel: “Ich liebe Thomas Müller.” Allerdings denkt das Bayern-Urgestein nach 23 Jahren wohl über einen Wechsel weg vom FC Bayern nach. Das berichtet die “Sport Bild”.

Ob Müller den Verein wirklich verlassen sollte oder nicht und was t-online dazu sagt, lesen Sie hier.


Ältere Nachrichten zum FC Bayern lesen Sie hier.