FCB | Lewandowskis Biograf: "Ihn hält nichts und niemand mehr in München"

Robert Lewandowski will den FC Bayern bald verlassen. Daran wird sich nichts ändern, ist sich sein Biograf sicher

Pawel Wilkowicz, ein Biograph von Robert Lewandowski, glaubt, dass ein möglicher Trainingsschlag des Stürmers im wechselnden Theater rund um den weltweiten Fußballspieler aus München nicht passt. „Beide Seiten schulden sich viel, es macht keinen Sinn, das mit so etwas zu zerstören“, sagt der polnische Journalist Sport1

In München aber sagte Lewandowski: „Nichts und niemand sonst“ : „Er will gehen, weil ich glaube, dass er in München alles ausgeschöpft hat. Wahrscheinlich erwartet er auch zu bleiben, damit er nicht die Brücken hinter sich brechen will

Lewandowskis Vertrag läuft bis 2023, aber der 33-Jährige drängt offen auf einen Wechsel zum FC Barcelona. Schließlich sollen die schwer getroffenen Katalanen ihr Ersatzangebot auf 35 Millionen Euro aufgestockt haben – Medienberichten zufolge fordern die Deutschen aber 50 Euro. Dies ist einer der Gründe, warum Bayern-Manager eine sportdirektor Hasan Salihamidzic ist überzeugt, dass Lewandowski seinen Vertrag in München erfüllt

„Samstag ist sein erster Arbeitstag, also erwarte ich, dass er da ist“, sagte er im Sky TV. Dennoch wurden Gespräche mit dem polnischen Berater Pini Zahavi geführt. „Ich denke, wir hatten ein sehr gutes Gespräch“, erklärte die 45-Jährige. „Es ist wahr, ich war dort. Oliver Kahn war auch da, wir sprachen, jede Seite erklärte ihre Position, aber wir diskutierten auch, dass wir nicht über die Details sprechen wollen. Aber es war ein gutes Gespräch.“