FKA Twigs: "Pole-Dancing hat mir geholfen, mich als Frau zu behaupten".

FKA Twigs hat dem Pole Dance zugeschrieben, dass er ihr geholfen hat, sich als Frau neu zu entdecken.

Die britische Sängerin ist bekannt für ihre beeindruckenden Pole-Dancing-Fähigkeiten, die sie in einer Reihe von Videos gezeigt hat, darunter das Musikvideo zu Cellophane im April 2019.

FKA Twigs, die mit bürgerlichem Namen Tahliah Barnett heißt, verbrachte das Jahr vor der Veröffentlichung der Videos damit, das Handwerk zu erlernen, während sie sich von einer Operation zur Entfernung von Gebärmuttermyomen und von einem sexuellen Trauma erholte.

„(Pole-Dancing) hatte mit bestimmten Dingen in meiner Vergangenheit zu tun, die mir halfen, mich selbst als Frau wiederzufinden und meinen Körper wirklich als das zu sehen, was er kann, und nicht als das, wonach er aussieht“, erklärte sie dem Magazin GQ. „Ich hatte mein ganzes Leben damit verbracht, in den Spiegel zu schauen und zu denken: ‚Oh, das gefällt mir nicht‘ oder ‚Ich wünschte, das wäre anders‘. Und als ich Stangentanz machte, war es das erste Mal, dass ich dachte: ‚So bin ich. Meine Sexualität ist für mich.'“

Die 34-Jährige enthüllte im Mai 2018 auf Instagram, dass sie im Dezember 2017 operiert wurde, und beschrieb ihre Erfahrung mit der Krankheit als „Leben mit einer Obstschale voller Schmerzen jeden Tag“.

Im Dezember 2020 reichte sie eine Klage gegen ihren Ex-Freund Shia LaBeouf wegen sexueller Nötigung, Körperverletzung und Zufügung von emotionalem Leid während ihrer Beziehung zwischen 2018 und 2019 ein.

LaBeouf hat die Vorwürfe bestritten und ein Gerichtstermin wurde für April 2023 angesetzt, nachdem eine Mediation nicht zu einer Einigung geführt hat.