God Save The Queen zum Platin-Jubiläum der Königin neu aufgelegt

Pünktlich zum Platin-Jubiläum der Queen veröffentlichen die Sex Pistols den Song „God Save The Queen“ neu.

Der Anti-Establishment-Hit der Sex Pistols aus dem Jahr 1977 wurde während der Feierlichkeiten zum Silbernen Thronjubiläum der Queen veröffentlicht und soll nun im selben Monat, in dem Queen Elizabeth 70 Jahre auf dem britischen Thron feiert, ein Comeback feiern.

Der Punkrock-Klassiker wurde von der BBC verboten und verpasste nur knapp den ersten Platz in den offiziellen britischen Charts.

Zum ersten Mal in der Geschichte der Charts weigerten sich die Chefs der Charts, den Titel aufzulisten, und viele Plattenläden weigerten sich, die Platte zu verkaufen, weil sie so berüchtigt war.

Darüber hinaus vernichtete ihr Label A+M 25.000 Exemplare der Platte, von denen nur eine Handvoll übrig blieb.

Seit dem 27. Mai können Fans der Band um John Lydon eines von nur 1.977 Exemplaren der wiederveröffentlichten A+M-Version ergattern.

Die „Pretty Vacant“-Rocker wurden später von Virgin unter Vertrag genommen, und 4.000 Exemplare der Virgin-Neuveröffentlichung werden ebenfalls an Fans verkauft.

Beide Versionen weisen das Original-Artwork auf, wobei die A+M-Ausgabe mit der generischen Firmenhülle versehen ist und auf Silber/Platin-Vinyl gepresst wurde. Das Artwork der Virgin-Single wurde von Jamie Reid entworfen.

Die B-Seiten spiegeln ebenfalls die Originalveröffentlichungen wider: „No Feeling“ für A+M und „Did You No Wrong“ für Virgin.

Eine neue 20-Track-Sex-Pistols-Compilation wird auch als Begleitmaterial zur Disney+-Serie „Pistol“ veröffentlicht.

Zur Feier von Danny Boyles sechsepisodiger Serie auf dem Streaming-Dienst veröffentlichen die berüchtigten Punkrocker 20 ihrer Aufnahmen aus den Jahren 1976 bis 1978 auf „The Sex Pistols: The Original Recordings“ zum ersten Mal seit mehr als zwei Jahrzehnten.

Jahrzehnte.

Die Veröffentlichung umfasst die Hits der einflussreichen LP „Never Mind The B*******“ von 1977: „God Save The Queen“, „Anarchy in the UK“, „Pretty Vacant“ und „Holidays In the Sun“.

Die Sammlung enthält auch Cover des Albums „The Great Rock and Roll Swindle“, dem Soundtrack zum gleichnamigen Dokumentarfilm der Pistols von 1980 nach ihrer Trennung.

Außerdem gibt es mit ‚I Wanna Be Me‘ (die Kehrseite von ‚Anarchy…‘), ‚Satellite‘ (die B-Seite von ‚Holidays In The Sun‘) und ‚Did You No Wrong‘ (von ‚God Save The Queen‘) eine ganze Reihe von B-Seiten.

Die Compilation wird als Doppel-Vinyl, digital und als CD sowie in limitierter Auflage als transparentes grünes Doppel-Vinyl und in limitierter Auflage als gelbes Vinyl sowie als Sammlerkassetten erhältlich sein.

Pistol“ basiert auf den 2017 erschienenen Memoiren des Gitarristen Steve Jones „Lonely Boy: Tales from a Sex Pistol“.

Toby Wallace spielt Steve Jones, Jacob Slater ist Schlagzeuger Paul Cook, Anson Boon ist Frontmann John Lydon, Christian Lees ist Bassist Glen Matlock, und Louis Partridge ist der verstorbene Bassist Sid Vicious.

Die Zusammenstellung wird am 27. Mai veröffentlicht, während „Pistol“ am 31. Mai auf Disney+ und Hulu Premiere feiert.