Judas Priest's Richie Faulkner nach zweiter Operation am offenen Herzen "nicht über den Berg

Judas Priest’s Richie Faulkner nach zweiter Operation am offenen Herzen „nicht über den Berg

Richie Faulkner von Judas Priest hat verraten, dass er sich zum zweiten Mal einer Operation am offenen Herzen unterziehen musste.

Vor einem Jahr hatten die „Breaking the Law“-Rocker die verbleibenden Termine ihrer US-Tournee verschoben, da der Gitarrist mit „schweren medizinischen Herzproblemen“ ins Krankenhaus eingeliefert wurde.

Er hatte auf der Bühne einen Riss der Aorta erlitten.

Und diese Woche erklärte der 42-jährige Rocker seinen Fans, dass er „noch nicht über den Berg ist“, nachdem er sich vor sechs Wochen einer Operation unterzogen hatte, um einen „8 cm großen Sack, der mein Herz umgab“ zu entfernen, der durch einen Riss in der Verbindung zwischen dem synthetischen Transplantat und seiner Aorta entstanden war und aus dem Blut austrat.

Er begann das Gesundheits-Update auf Instagram: „Heute vor einem Jahr. Weniger als eine Stunde, bevor sich mein Leben für immer veränderte. Es ist verrückt, wie man in der einen Minute die Menge Kriegsschweine singen hört – alles normal, alles scheinbar in Ordnung – und in der nächsten stellt sich heraus, dass es fast das letzte Mal war, dass ich es je gehört habe.

Ich wusste nicht, dass sich unter der Oberfläche Dinge abspielten, die buchstäblich explodieren würden.

Ich bin froh und dankbar, dass ich ein Jahr später hier stehe und diese Zeilen schreibe. Mein Unterstützungssystem zu Hause, in den Krankenhäusern und natürlich von euch Metal-Verrückten war unübertroffen, und ich danke euch allen.“

Richie betonte, dass er sich „gut und stark“ fühle und die Ärzte ihm grünes Licht für den Rest der US-Tour der Band gegeben haben, die am 13. Oktober in Wallingford, Connecticut, beginnt.

Er fuhr fort: „Ich bin noch nicht ganz über den Berg.

Kurz vor unserer Europatournee zeigten Scans ein Loch in einer der Verbindungen zwischen dem synthetischen Transplantat und meiner eigenen Aorta, das ein Leck verursachte. Das Blut aus diesem Leck bildete einen 8 cm großen Sack, der mein Herz umgab.

Die Ärzte gaben mir grünes Licht für die Europatournee, aber sobald ich zurück war, musste ich mich einer weiteren Operation am offenen Herzen unterziehen. 3 Tage nach unserem Auftritt in Belgien wurde der Sack entfernt und das Leck repariert.

„Also bin ich jetzt sechs Wochen nach der zweiten Operation am offenen Herzen, fühle mich gut und stark und freue mich darauf, euch alle auf der nächsten Etappe der US #50heavymetalyears Tour, die in ein paar Wochen beginnt, wiederzusehen.

Meine Chirurgen waren immer zuversichtlich, dass ich genug Zeit habe, um mich zu erholen und wieder auf Tour zu gehen, und es scheint, als hätten sie Recht gehabt.

Wir mussten das @aftershockfestival ausfallen lassen, damit ich mich erholen konnte, aber es sieht so aus, als würde es trotzdem ein Kick-Ass-Festival werden. (sic)“

Richie schloss den Post ab: „Passt auf euch und eure Lieben auf, man weiß nie, was um die Ecke kommt.

Bleibt sicher und wir sehen uns bald wieder.

Alles Liebe,

Falcon x RHRF DOTF.“