Katy Perry scherzt, dass sie eine "Bajillion" Country-Songs zum Aufnehmen geschickt bekommen hat

Katy Perry hat gescherzt, dass sie im Laufe ihrer Karriere unzählige Country-Songs geschickt bekommen hat.

Die „Firework“-Sängerin begann als Gospelsängerin in Nashville, Tennessee, bevor sie sich der Popmusik zuwandte.

Während des Finales von American Idol Anfang des Monats sang Katy zusammen mit dem Country-Sänger Thomas Rhett den Song Where We Started. In einem Interview mit Extra erklärte sie, dass sie lange auf den richtigen Song gewartet habe.

„Ich liebe diesen Song. Thomas Rhett hat ihn mir geschickt… Ich habe eine Billion Country-Songs zugeschickt bekommen – einige davon waren sogar richtig gute Country-Songs – und ich dachte mir: ‚Hätte ich das machen sollen (sic)? Nein.‘ Dies ist der Song, mit dem ich beginnen sollte, um in diese Welt zu gelangen“, sagte sie dem Magazin. „Die Geschichte dieses Songs ist wirklich schön… Er handelt von einer Beziehung und davon, wo man angefangen hat, und wenn man jemals Zweifel daran hat, sieht man, wie weit man gekommen ist. Ich spüre das so sehr, sogar in meiner eigenen Beziehung (mit Orlando Bloom) – es war eine wunderschöne Reise.“

Aber obwohl Katy die Zusammenarbeit mit Thomas genossen hat, plant sie nicht, in nächster Zeit ein komplettes Country-Album aufzunehmen.

„Vielleicht kehre ich ein wenig zu meinen Wurzeln zurück, mit dieser Singer-Songwriter-Seite. Ich habe so viel Zeit in Nashville verbracht, um mein musikalisches Fundament zu legen, also würde ich diesen Weg gerne weiterverfolgen“, fügte die 37-Jährige hinzu.