Liam Gallagher "kneift sich immer noch" wegen seines Solo-Erfolgs

Liam Gallagher befürchtete zu einem bestimmten Zeitpunkt, dass seine Karriere „den Bach runtergeht“ (******).

Der 49-jährige Star feierte als Teil von Oasis große Erfolge, aber er gibt jetzt zu, dass seine Zeit bei Beady Eye „einfach nicht funktioniert hat“.

Liam, der zwischen 2009 und 2014 in der Band spielte, bevor er 2017 eine Solokarriere startete, erzählte: „Ich kneife mich definitiv immer noch. Ich dachte, ich wäre den Weg nach unten gegangen*****, Mann.

„Aber ich denke, Beady Eye war mega. Ich denke nur, es war der Bandname, der es nicht war. Die Melodien sind großartig. Hätten wir sie Liam Gallagher genannt, wäre es wohl ganz anders gelaufen.

„Aber ich war mit Andy Bell und Gem Archer zusammen, die angesehene Musiker sind, also habe ich nicht erwähnt, dass ich unter meinem Namen auftrete. Es hat einfach nicht geklappt, aber so ist es nun mal.“

Liam hat als Solokünstler beachtliche Erfolge gefeiert und ist überzeugt, dass sein neues Material eines Tages genauso in Erinnerung bleiben wird wie die Hits von Oasis.

Er sagte der Zeitung The Sun: „Ich habe Glück gehabt und es gibt Leute, die beim ersten Mal bei Oasis dabei waren. Leute, die in meinem Alter sind und jetzt Kinder haben, die sie mit der Musik großgezogen haben und die die Songs hören wollen.

„Aber das Solo-Zeug ist gut und in 20 Jahren werden diese Stücke als Klassiker angesehen werden – genau wie die von Oasis. Es ist nur so, dass es die Oasis-Sachen schon länger gibt.

„Die Leute mögen den f****** S***, der aus meinem Mund kommt. Und ich habe mich nicht sehr verändert, oder? Ich bin derselbe Mensch wie mit 20 Jahren. Ich ziehe mich noch genauso an, mein Haarschnitt ist so ziemlich derselbe. Ich bin immer noch ziemlich cool. Und ich genieße es mehr, auf der Bühne zu stehen, denn dort ist es am schönsten.“