Trader Checking Shares Prices via App

=== MARKTUPDATE – 02.06 ===

🔹 Die US-Indizes verzeichneten den zweiten schwachen Handelstag in Folge. Der S&P 500 fiel um 0,75%, der Dow Jones gab um 0,54% nach und der Nasdaq schloss 0,72% niedriger. Der Russell 2000 fiel um 0,49%

🔹 Die Aktien im asiatisch-pazifischen Raum wurden überwiegend niedriger gehandelt. Der Nikkei fiel um 0,2%, der S&P/ASX 200 um 0,9% und der Kospi um 1%. Die Indizes aus China wurden gemischt gehandelt

🔹 Die DE30-Futures deuten auf eine flache Eröffnung der europäischen Kassasitzung heute hin

🔹 Der Ölpreis gibt nach dem Bericht der Financial Times nach. Die FT berichtet, dass Saudi-Arabien bereit ist, die Produktion zu erhöhen, wenn die russische Ölproduktion aufgrund von Sanktionen sinkt

🔹 Reuters fügte später hinzu, dass sich auch die Vereinigten Arabischen Emirate an einer Erhöhung der Ölproduktion beteiligen könnten, um den Rückgang der russischen Produktion auszugleichen

🔹 Reuters-Quellen behaupten jedoch auch, dass die OPEC+ ihre Förderpolitik bei ihrem heutigen Treffen wahrscheinlich unverändert lassen wird

🔹 Brent und WTI fallen um über 1% zurück. ÖL fiel wieder unter 115 USD pro Barrel

🔹 China wies staatliche Banken an, eine Kreditlinie in Höhe von 120 Milliarden Dollar zur Unterstützung von Infrastrukturprojekten einzurichten

🔹 Der chinesische Botschafter in Australien erklärte, China sei bereit, über den Handel zu sprechen, werde aber das Verbot australischer Exporte nicht aufheben, solange sich die politischen Beziehungen nicht verbessern

🔹 API-Bericht deutet auf einen Rückgang der US-Ölvorräte um 1,18 Millionen Barrel hin (Erwartung -0,1 Mio. Barrel)

🔹 Leichte Abschwächungstendenzen bieten den Edelmetallen eine gewisse Unterstützung. Platin, Silber und Gold handeln jeweils etwa 0,1% höher, aber Palladium steigt um 1%

🔹 CHF und JPY sind die wichtigsten Währungen mit der besten Performance, während AUD und NZD am stärksten nachgeben