Trader Checking Shares Prices via App

– MARKTUPDATE 06. JULY –

🔹 Die US-Indizes legten in der ersten Handelssitzung nach dem langen Wochenende zu. Der S&P 500 legte 0,16% zu, der Nasdaq stieg um 1,75% und der Russell 2000 gewann 0,79%. Der Dow Jones war ein Nachzügler und fiel um 0,42%

🔹 Die Aktienmärkte in Asien mussten heute einen Rückschlag hinnehmen. Der Nikkei fiel um 1,1%, der S&P/ASX 200 gab um 0,3% nach und der Kospi fiel um 1,8%. Die Indizes aus China wurden 1-2% niedriger gehandelt

🔹 Die DE30-Futures deuten auf eine höhere Eröffnung der europäischen Sitzung heute hin

🔹 Der britische Schatzkanzler Sunak und der britische Gesundheitsminister Javid treten zusammen mit einer Reihe rangniedrigerer Funktionäre der Konservativen Partei zurück. Die Unzufriedenheit mit der Parteiführung, insbesondere mit Premierminister Boris Johnson, wurde als Grund angegeben

🔹 Ein russisches Gericht ordnete einen 30-tägigen Exportstopp für die CPC-Terminals im Schwarzen Meer an. Die CPC-Terminals haben eine maximale Exportkapazität von knapp unter 3 Millionen Barrel pro Tag und exportieren hauptsächlich Rohöl aus Kasachstan

🔹 Norwegens Regierung intervenierte, um den Streik der Ölarbeiter zu beenden

🔹 Citi schätzt, dass der Ölpreis im Falle einer Rezession auf 65 Dollar fallen könnte

🔹 Die meisten Kryptowährungen werden heute niedriger gehandelt. Bitcoin fällt um 1,6% auf 20.000 USD, während Ethereum um 1,7% niedriger gehandelt wird

🔹 Die Ölpreise haben sich nach dem gestrigen starken Rückgang stabilisiert. WTI wird wenig verändert bei 99,50 USD gehandelt, während Brent leicht zulegt

🔹 Edelmetalle geben nach. Platin und Silber fallen um über 1%, während Gold 0,1% niedriger gehandelt wird

🔹 Am Devisenmarkt sind Zuflüsse in sichere Häfen zu beobachten, wobei JPY und CHF die Spitzenreiter unter den G10-Währungen sind. AUD, NZD und GBP hinkten am meisten hinterher