Trader Checking Shares Prices via App

– MARKTUPDATE 12. JULY –

🔹 Die US-Indizes beendeten den gestrigen Handel niedriger. Der S&P 500 sank um 1,15%, der Dow Jones verlor 0,52% und der Nasdaq gab 2,26% nach. Der Russell 2000 fiel um 2,11%

🔹 Auch die asiatischen Indizes mussten Einbußen hinnehmen. Der Nikkei fällt um 1,8%, der Kospi gibt 1,1% nach und die chinesischen Indizes notieren 0,8-1,3% niedriger. Der australische S&P/ASX 200 ist mit einem Plus von 0,1% der Outperformer

🔹 Die DE30-Futures deuten auf eine niedrigere Eröffnung der europäischen Sitzung hin

🔹 EURUSD nähert sich dem Paritätsniveau (Bereich 1,00). Der Bereich um 1,0005 wurde über Nacht und heute Morgen erneut getestet, aber das Paar konnte nicht darunter ausbrechen

🔹 China meldete einen sprunghaften Anstieg der neuen Covid-Fälle. Die Stadt Wugang in der Provinz Hunan wurde für 3 Tage unter Verschluss gehalten

🔹 Bostic von der Fed sagte, die Politik bleibe weiterhin akkommodierend und die Wirtschaft könne eine weitere Zinserhöhung um 75 Basispunkte bei der nächsten Sitzung verkraften

🔹 Die Pressesprecherin des Weißen Hauses, Karine Jean-Pierre, sagte, dass in dieser Woche aufgrund der gestiegenen Gaspreise ein weiterer stark erhöhter VPI-Wert erwartet wird

🔹 Russland erlaubte die Wiederaufnahme des Betriebs des CPC-Ölterminals am Schwarzen Meer, das Öl hauptsächlich aus Kasachstan exportiert

🔹 Kryptowährungen ziehen sich zurück, aber die Bewegungen sind relativ gering. Bitcoin fällt um 1% und wird in der Nähe von 20.000 USD gehandelt. Ethereum wird 2,6% niedriger gehandelt und fällt unter 1.100 USD

🔹 Öl und andere Energierohstoffe geben nach. Brent und WTI werden aktuell rund 1,4 % niedriger gehandelt

🔹 Die Stärke des US-Dollars setzt die Edelmetalle weiterhin unter Druck. Gold fällt um 0,3 %, während Silber 0,6% niedriger gehandelt wird

🔹 USD und JPY sind die Währungen mit der besten Performance, während GBP und EUR am stärksten nachgeben