Trader Checking Shares Prices via App

– MARKTUPDATE 14. JULY –

🔹 Die US-Indizes konnten einen Großteil der Verluste nach der Veröffentlichung des Verbraucherpreisindex wieder wettmachen, beendeten den gestrigen Handel aber dennoch niedriger. Der S&P 500 fiel um 0,45%, der Dow Jones gab um 0,67% nach, während der Nasdaq um 0,15% sank. Der Russell 2000 gab um 0,12 % nach

🔹 Während der asiatischen Sitzung war heute eine gemischte Stimmung zu beobachten. Der Nikkei legte um 0,7% zu, der S&P/ASX 200 stieg um 0,4%, der Kospi sank um 0,1% und die Indizes aus China wurden gemischt gehandelt

🔹 Die DE30-Futures deuten auf eine mehr oder weniger flache Eröffnung des europäischen Handels heute hin

🔹 Nach einem unerwartet hohen Verbraucherpreisindex rechnen die Fed-Futures mit einer Wahrscheinlichkeit von über 80% für eine Zinserhöhung um 100 Basispunkte auf der nächsten FOMC-Sitzung (27. Juli 2022)

🔹 Daly von der Fed sagte, dass eine Zinserhöhung um 75 Basispunkte ihre bevorzugte Option für die Juli-Sitzung sei, eine Anhebung um 100 Basispunkte jedoch nicht ausgeschlossen werden könne. Mester von der Fed erklärte, sie sehe keine Anzeichen dafür, dass die Inflation ihren Höhepunkt bereits erreicht habe

🔹 Die Türkei erklärte, dass zwischen der Ukraine und Russland eine grundsätzliche, technische Einigung über die Wiederaufnahme der Getreideexporte aus der Ukraine erzielt wurde

🔹 Laut einem Bericht von Bloomberg haben die chinesischen Behörden die inländischen Aufsichtsbehörden aufgefordert, Offshore-Investitionsprojekte mit Vorsicht zu prüfen, da Peking befürchtet, dass höhere US-Zinsen zu Kapitalabflüssen führen könnten

🔹 Australische Beschäftigung stieg im Juni um 88.400 (Erwartung +30.000). Die Arbeitslosenquote sank von 3,9 auf 3,5% (Erwartung 3,8%). Dies war ein weiterer solider Beschäftigungsbericht aus Australien, der die Chancen für eine Zinserhöhung um mehr als 50 Basispunkte auf der nächsten RBA-Sitzung erhöht hat

🔹 Die japanische Industrieproduktion sank im Mai um 7,5% im Monatsvergleich (Erwartung -7,2%)

🔹 USDJPY sprang während des asiatischen Handels über 138,00 – der höchste Stand seit 1998

🔹 Kryptowährungen notieren heute höher. Bitcoin legt um 1,2% zu, während Ethereum um 1,8% höher gehandelt wird. Polygon ist der Outperformer mit einem Zuwachs von über 10%

🔹 Der Ölpreis wird heute Morgen etwas niedriger gehandelt. Edelmetalle geben ebenfalls nach, Gold wird heute um 0,5% niedriger gehandelt

🔹 USD und AUD sind die Hauptwährungen mit der besten Performance, während JPY und EUR am meisten nachgeben