Trader Checking Shares Prices via App

– MARKTUPDATE –

▪️ Die US-Indizes beendeten den gestrigen Handelstag trotz der unerwartet schlechten US-Inflationsdaten deutlich höher. Der S&P 500 und der Nasdaq 100 stiegen um 2,60% bzw. 2,23%. Dow Jones und Russell 2000 schlossen höher und verzeichneten Gewinne von 2,83% bzw. 2,41%

▪️ Die Indizes aus dem asiatisch-pazifischen Raum wurden heute höher gehandelt. Der Nikkei sprang um 3,30% und der Kospi um 2,15% nach oben, während der S&P/ASX 200 um 1,70% zulegte. Auch die Indizes aus China verzeichneten Gewinne

▪️ Die DE30-Futures deuten auf eine höhere Eröffnung der europäischen Sitzung heute hin

▪️ Chinesischer Verbraucherpreisindex im September bei 2,8% im Jahresvergleich – im Einklang mit den Erwartungen

▪️ PBoC-Gouverneur Yi sagt, er werde die Umsetzung einer vorsichtigen Geldpolitik beschleunigen

▪️ BoJ-Gouverneur Kuroda sagte, dass es angesichts der wirtschaftlichen und preislichen Bedingungen in Japan falsch wäre, die Zinssätze jetzt zu erhöhen

▪️ Lokalen Medien zufolge könnte die Laufzeitbeschränkung für Atomreaktoren in Japan aufgehoben werden

▪️ Twitter gab bekannt, dass die Bundesbehörden gegen Elon Musk ermitteln

▪️ Der neuseeländische Finanzminister Robertson sagte, Neuseeland müsse den Handel weg von China diversifizieren

▪️ Die Exportpreise in Südkorea stiegen um 15,2% im Jahresvergleich und 3,2% im Monatsvergleich, während die Importpreise um 24,1% im Jahresvergleich und 3,3% im Monatsvergleich stiegen

▪️ Kryptowährungen werden heute höher gehandelt. Bitcoin stieg um 2,4% und nähert sich der 19.800-USD-Marke, während Ethereum um 2,6% zulegte und die 1.340-USD-Marke testete

▪️ Energierohstoffe werden wenig verändert gehandelt. Brent wird um 94,60 USD gehandelt und WTI testet die 88-USD-Marke

▪️ Edelmetalle werden höher gehandelt, wobei Gold und Silber bei einem schwächeren Dollar um 0,2% bzw. 0,7% zulegen

▪️ AUD und NZD sind die am besten abschneidenden Hauptwährungen, während GBP und JPY am meisten zurückbleiben