Maxi Biewer: Rückblick auf ihre Zeit als RTL-Wettermoderatorin

Maxi Biewer war eine der dienstältesten RTL-Moderatorinnen. Über Jahre ließ sie die RTL-Zuschauer zuverlässig wissen, wo es regnen, stürmen oder schneien wird. Eine Konstante im Fernsehgeschäft – die jedoch 2022 aufhörte zu moderieren.

Doch jetzt hat sich Biewer auf ihrem Instagram-Profil einen Blick zurück gestattet. Auf ihrem Kanal hat sie ein Foto veröffentlicht, das sie gemeinsam mit der “Guten Morgen Deutschland”-Crew zeigt. Das Foto stammt aus dem Jahr 1992, als noch in der Berliner Rosenstraße produziert wurde. Sie schrieb dazu: “Und hier mal ein Griff in die ‘Mottenkiste’ von ‘Guten Morgen Deutschland’… kleiner Tipp: Ich bin zwischen Andreas von Thien und Wolfram Kons, hinter Diethelm Straube und Cathrin Böhme.” Biewer hängt zusätzlich einen Zwinkersmiley an ihre Bildunterschrift.

Maxi Biewer

Maxi Biewer stand seit 1992 für RTL vor der Kamera. Sie moderierte dabei fast täglich das Wetter und galt als die älteste Wetterfee Deutschlands. Zuvor hatte sie an der Hochschule für Schauspielkunst “Ernst Busch” ein Diplom als Schauspielerin erworben. Biewer flüchtete im Sommer 1989 nach Westberlin, kurz darauf kam sie zum Kölner Privatsender. Mittlerweile lebt sie teilweise im kanadischen Quebec sowie in ihrer Heimat Deutschland.