Mick Jagger weist Vergleiche mit Harry Styles zurück

Mick Jagger hat die Vergleiche mit Harry Styles zurückgewiesen.

Der Frontmann der Rolling Stones sprach mit der „Sunday Times“ und äußerte sich zu Kommentaren über die Ähnlichkeit zwischen ihm und dem „As It Was“-Sänger.

Der Rocker stellte fest, dass er den ehemaligen One Direction-Star mag und sie eine „einfache Beziehung“ haben, aber er betonte, dass die Ähnlichkeiten mit ihrem androgynen Sinn für Stil und Bühnenpräsenz „oberflächlich“ sind.

„Ich meine, ich habe früher viel mehr Augen-Make-up getragen als er“, sagte Mick. „Komm schon, ich war viel androgyner.“

Er fügte hinzu: „Er hat keine Stimme wie ich oder bewegt sich auf der Bühne wie ich; er hat nur eine oberflächliche Ähnlichkeit mit meinem jüngeren Ich, was in Ordnung ist – da kann er nichts dafür.“

Harry verkörperte Mick für einen Saturday Night Live-Sketch im Jahr 2017. Auf die Frage nach einer Solo-Karriere scherzte er in seiner Rolle: „Solo? Äh, warum sollte jemand in einer erfolgreichen Band solo gehen? Das ist verrückt“, wobei er sich auf Harrys eigene Trennung von One Direction bezog.