Noel Gallagher geht nicht wegen der Musik nach Glastonbury

Noel Gallagher geht nach Glastonbury, um Leute zu beobachten.

Der ehemalige Oasis-Gitarrist, der 1995 und 2004 mit der Gruppe „Wonderwall“ zweimal als Headliner des Worthy Farm Festivals auftrat, wird heute Abend (25.06.22) sein Solodebüt mit seinen High Flying Birds auf der Pyramid Stage geben.

Der 55-jährige Rocker hat jedoch zugegeben, dass er eigentlich auf die verrückten Possen der Festivalbesucher abfährt und nicht auf das Line-up, obwohl er sich das Headlinerset der Beatles-Legende Sir Paul McCartney und einige seiner Lieblingsstücke ansehen wird.

Im Gespräch mit der Bizarre-Kolumne der Zeitung The Sun sagte er: „Gott sei Dank ist Glastonbury wieder da. Es ist **** ganz über Neujahr und es ist viel wichtiger als Weihnachten.

Er scherzte: „Nachdem ich eine Weile auf Maccas Schoß gesessen habe, werde ich bei der kleinen Enklave in Mancun in einem weit entfernten Niemalsland vorbeischauen und Bez [von den Happy Mondays] und der Kiste mit den Spielsachen alles Gute wünschen und von dort aus weitermachen.

„Ich freue mich sehr darauf, The Punishers zu sehen – eine Top-Psychedelic-Firma aus Manchester, obwohl ich glaube, dass sie mit The Pink Monkeys kollidieren könnten, so dass ich mich entscheiden muss, was ich machen werde – eigentlich könnte ich beides machen.

„Ansonsten eigentlich niemanden.

„Ich gehe nicht wegen der Musik. Ich laufe einfach herum, treffe tolle Leute, erlebe Abenteuer und sehe wunderbare Dinge.“

Die Glasto-Besucher werden zweifellos auf ein paar Oasis-Klassiker von der Britpop-Legende hoffen, und sie werden wahrscheinlich auch ein paar hören.

Noel hat bei seinen letzten Auftritten viel mehr ihrer Hits gespielt.

In seiner aktuellen Setlist finden sich sieben Oasis-Hits – „Little by Little“, „The Importance of Being Idle“, „Whatever“, „Wonderwall“, „Half the World Away“, „Stop Crying Your Heart Out“ und „Don’t Look Back in Anger“.

Oasis trennten sich 2009 nach einem Backstage-Streit zwischen den entfremdeten Geschwistern Noel und Liam Gallagher, dem Ex-Frontmann der Gruppe, aber sehr zum Leidwesen der Fans sind sie einer Wiedervereinigung inmitten ihres anhaltenden Streits nicht näher gekommen.

Liam, 49, ist in Glastonbury sowohl mit Beady Eye – der Gruppe, die er nach dem Ende von Oasis gegründet hat – im Jahr 2013 als auch als Solokünstler in den Jahren 2017 und 2019 aufgetreten.