Pink sagt Fans, die das Urteil des Obersten Gerichtshofs unterstützen, sie sollen "nie wieder meine Musik hören".

Pink hat ihren Fans gesagt, dass sie, wenn sie mit der Aufhebung von Roe v. Wade einverstanden sind, „nie wieder (ihre) Musik hören sollten“.

Der Popstar reagierte am 25. Juni auf Twitter auf die Aufhebung des Urteils Roe v. Wade aus dem Jahr 1973 durch den Obersten Gerichtshof der USA, das die Freiheit der Frau, eine Abtreibung vorzunehmen, schützte. Die Entscheidung gibt nun den einzelnen US-Bundesstaaten das Recht, Abtreibungen zu verbieten.

Pink twitterte nach der Entscheidung: „Um es klar zu sagen: Wenn du glaubst, dass die Regierung in die Gebärmutter einer Frau gehört, in das Geschäft oder die Ehe von Homosexuellen, oder dass Rassismus in Ordnung ist – DANN BITTE IM NAMEN DEINES HERRN NIE WIEDER MEINE MUSIK ZU HÖREN. UND VERPISST EUCH AUCH GLEICH. Alles klar?“

Sie lobte auch Olivia Rodrigo und Lily Allen dafür, dass sie ihr Glastonbury-Festival-Duett „F**k You“ dem Obersten Gerichtshof der USA gewidmet haben, und retweetete ein Video ihres Auftritts mit der Bildunterschrift „Thank you Olivia and Lily“.

Später postete die Sängerin zur Unterstützung ihrer Fans: „Ich glaube, unsere Nerven sind kollektiv durch so viele Jahre Rassismus, Frauenfeindlichkeit, Homophobie usw. am Ende. + Pandemien, Massenerschießungen, Kriege und die totale Verrücktheit, Heuchelei und Ignoranz der GOP (Republikanische Partei) – das ist alles ein bisschen viel. Aber wir werden zusammenhalten. Das Gute wird über das Böse siegen.“

Viele Prominente haben in den sozialen Medien auf das Urteil reagiert. Am Sonntag teilte Madonna ihren Anhängern mit, dass es sie „in tiefe Verzweiflung“ gestürzt habe und sie Angst um ihre Töchter und alle Frauen in Amerika habe, bevor sie hinzufügte: „Ich habe einfach nur Angst.“

Sie beendete ihre Instagram-Nachricht mit einer entschlossenen Note und versicherte ihren Anhängern, dass sie kämpfen und das Urteil überwinden werden und das Recht auf Abtreibung wieder ein Bundesgesetz sein wird.