RB Leipzig: Dani Olmo in Valencia-Urlaub überfallen – 30.000-Euro-Rolex geklaut

Keine schöne Erfahrung : Der Mittelfeldspieler wollte eigentlich in seinem Heimatland in den Urlaub fahren. Doch nach einem Friseurbesuch sollen der Leipziger Bürger und sein Bruder angegriffen und verletzt worden sein

Wenn Sie sich nicht sicher sind: Der Leipziger Mittelfeldspieler Dani Olmo wollte nur in den Urlaub fahren. Aber er wurde angeblich angegriffen. Laut der spanischen Zeitung „Las Provincias“ wurde dem 24-jährigen im Zentrum von Valencia von zwei Männern eine Rolex-Uhr im Wert von 30.000 Euro gestohlen. Es soll vor einem Friseursalon passiert sein, als Olmo und sein Bruder Carlos den Laden wieder verlassen wollten

Olmos Bruder versuchte, die Diebe vor der Flucht zu bewahren und wurde verletzt. Dem Bericht zufolge meldete Olmo den Überfall sofort der Polizei

Olmo war im Heimaturlaub, der Spanier wurde in der katalanischen Terrassa geboren. Der Ort ist etwa 400 Kilometer von Valencia entfernt und wird in vier pro Auto von dort aus erreicht. Erst vor drei Tagen postete RB – Star ein Foto von sich selbst, das unter einem schirm in der Sonne auf seinem Instagram-Profil. Olmo hat noch keine öffentliche Erklärung zu dem Vorfall abgegeben