Sam Taylor-Johnson führt Regie bei Amy Winehouse-Biopic

NEWS Sam Taylor-Johnson führt Regie beim Amy-Winehouse-Biopic Newsdesk Share with :

Sam Taylor-Johnson wird bei der Amy-Winehouse-Verfilmung „Back to Black“ Regie führen.

Der „Fifty Shades of Grey“-Regisseur wird die Regie für den Studiocanal-Film übernehmen, der von Taylor-Johnsons „Nowhere Boy“-Kollegen Matt Greenhalgh geschrieben wurde.

Wie Variety berichtet, will der Regisseur – der mit Amy vor ihrem tragischen Tod im Alter von 27 Jahren im Jahr 2011 eng befreundet war – einen relativen Newcomer für die Rolle der verstorbenen Sängerin.

Es heißt, dass der Film die volle Unterstützung ihres Vaters Mitch Winehouse hat, der 2021 an der BBC-Dokumentation „Reclaiming Amy“ anlässlich des 10.

Studiocanal wird mit Alison Owen und Debra Hayward an der Seite von Tracey Seaward produzieren.

Owen und Hayward sind schon seit Jahren an einem Biopic über Amys Leben beteiligt, nachdem der Winehouse-Nachlass 2018 erstmals einen Deal für den Film abgeschlossen hatte.

Ein früheres Drehbuch wurde ursprünglich von „Kinky Boots“-Schreiber Geoff Deane geschrieben, aber jetzt ist Greenhalgh – der „Control“ über den verstorbenen Joy Division-Sänger Ian Curtis geschrieben hat – an Bord.

Vor vier Jahren lehnte Mitch die Idee ab, Lady Gaga für die Rolle seiner verstorbenen Tochter zu verpflichten. Er gab zu, dass er froh wäre, wenn eine „unbekannte“ Schauspielerin die Rolle übernehmen würde, da er möchte, dass die Darstellung ehrlich ist.

Er sagte zuvor: „Ich würde gerne darauf wetten, dass es eine unbekannte, junge, englische – Londoner, Cockney – Schauspielerin sein wird, die ein bisschen wie Amy aussieht.

„Was wir wollen, ist jemand, der Amy so darstellt, wie sie war… die lustige, brillante, charmante und schreckliche Person, die sie war.

„Es macht keinen Sinn, dass ich den Film mache, weil ich ihr Vater bin. Aber die richtigen Leute dafür zu gewinnen, das ist sehr wichtig, und das werden wir auch.“

Vor ihrem Tod veröffentlichte Amy, die vor allem für Hits wie „Rehab“, „You Know I’m No Good“ und ihre Interpretation von „Valerie“ von The Zutons bekannt ist, die Alben „Frank“ und „Back To Black“, von denen letzteres mit sechs Grammys ausgezeichnet wurde.