Sir Ringo Starr bringt eine NFT-Kollektion heraus

Sir Ringo Starr bringt eine NFT-Kollektion auf den Markt.

Der 81-jährige Musikstar ist der erste Beatle, der in die Welt der NFTs eintritt. Seine Kollektion umfasst digitale Kunstwerke, die von signierten Leinwanddrucken begleitet werden.

In einer Erklärung sagte er: „Ich wollte immer nur Schlagzeuger sein, aber man weiß nie, wohin einen eine neue Idee oder ein neuer Weg führen wird.

„Diese neue Technologie ist so fortschrittlich, dass sie mich inspiriert hat, und ich liebte es, diese NFTs zu schaffen, die meine Kunst und meine Musik miteinander verbinden. Wer hätte gedacht, dass ich einmal Frieden und Liebe im MetaVerse verbreiten würde.“

Ringo hat den Start seiner NFT-Kollektion auch über die sozialen Medien angekündigt.

Er sagte auf Twitter: „Ich freue mich, mein erstes Projekt im Web3 vorzustellen: „Ringo Starr NFT Collection | The Creative Mind of a Beatle“ Jedes NFT enthält einen signierten Druck und die Möglichkeit, mich auf einer exklusiven virtuellen Tour durch die bahnbrechende digitale Galerie RingoLand zu begleiten. Friede und Liebe Ringo! [Friedenszeichen-Emoji] (sic)“

Die Ringo Starr NFT Collection – The Creative Mind of a Beatle wird von Julien’s Auctions präsentiert, die Live-Auktion findet am 13. Juni statt.

Außerdem wurde bekannt gegeben, dass der CO2-Fußabdruck des NFT über die Organisation CarbonFund.org ausgeglichen wird, die sich für den Kampf gegen den Klimawandel einsetzt.

In der Zwischenzeit hat Ringo bereits verraten, dass er sich während der Pandemie mit Musikaufnahmen in seinem Heimstudio beschäftigt hat.

Die Musikikone erklärte, dass die technologischen Fortschritte die Art und Weise, wie er Musik aufnimmt, völlig verändert haben.

Ringo sagte: „Die Technologie hat mir sehr geholfen, weil ich jetzt zu Hause aufnehmen kann. Ich habe ein Studio direkt im Haus und habe während der ganzen Pandemie Musik gemacht. Früher musste man in ein Aufnahmestudio gehen.“