Smartphones, Gebrauchtwagen und Speck: Die 10 Dinge mit dem größten Preisverfall im Jahr 2022 - trotz Inflation

Zachary Zirlin / Eyeem | Eyeem | Getty Images

In einem Jahr, in dem die Inflation in der gesamten US-Wirtschaft in die Höhe schoss, haben einige Bereiche des Verbrauchermarktes das Gegenteil getan: Sie verloren an Wert. Die größten prozentualen Rückgänge gab es laut Verbraucherpreisindex in Kategorien wie Unterhaltungselektronik, Rindfleisch sowie Autos und Lastwagen. Hier sind die Waren, die im Jahr 2022 am stärksten an Wert verloren haben.

Unterhaltungselektronik

Anita Kot | Getty

Mehrere Unterhaltungselektronikprodukte führen die Liste an: Smartphones, Fernsehgeräte, „andere“ Videogüter ohne Fernsehgeräte sowie Computer, Peripheriegeräte und intelligente Heimassistenten. Ihre jeweiligen Preise fielen im Jahr 2022 um 22,2 %, 14,4 %, 8,6 % und 5,8 %. Die Preise für Unterhaltungselektronik sinken im Allgemeinen im Laufe der Zeit, gemessen am Verbraucherpreisindex und anderen Inflationsmetriken. Dieser Trend ist seit 2006 zu beobachten, wie beispielsweise die VPI-Daten für Informationstechnologie, Hardware und Dienstleistungen zeigen. Eine Ausnahme bildete die Pandemiezeit, in der die Haushalte ihre technischen Geräte aufrüsteten und neue kauften, während wichtige Teile wie Halbleiterchips Mangelware waren. Die Verbraucher könnten die Vorstellung von diesem breiten Deflationstrend allerdings als seltsam empfinden, wenn die Preise für beliebte Artikel wie Smartphones, Fernseher und Computer anscheinend nicht gesunken sind.

jetzt ansehen

Gebrauchtwagen und Lastwagen, Mietfahrzeuge

Ein Gebrauchtwagenhändler in New York am 19. Januar 2022. Pablo Monsalve | View Press | Corbis News | Getty Images

Die Preise für Gebrauchtwagen und Lastwagen gehörten zu den ersten, die im Zuge der Inflation Anfang 2021 in die Höhe schnellten. Die Preise für diese Kategorie stiegen in diesem Jahr um 37,3 % – laut Verbraucherpreisindex der höchste Preisanstieg aller Artikel außerhalb von Energierohstoffen wie Benzin und Heizöl. Jetzt sind die Preise für Gebrauchtwagen und Lastwagen auf dem Rückzug. Im Jahr 2022 sanken sie um 8,8 %. Nur die Preise für Smartphones und Fernsehgeräte sind noch stärker gefallen. Die Preise für Mietwagen und Lastkraftwagen haben eine ähnliche Entwicklung genommen. Sie gingen 2022 um 4,9 % zurück, nachdem sie im Jahr zuvor um 36 % gestiegen waren. Ein Mangel an Halbleiterchips – einer wichtigen Fahrzeugkomponente – brachte die weltweite Produktion von Neufahrzeugen während der Pandemie zum Stillstand. Die Autolagerbestände sanken auf ein Rekordtief und ließen die Fahrzeugpreise 2021 in die Höhe schnellen.

Sie bekommen mehr für Ihr Geld. Sie zahlen zwar immer noch 800 Dollar für ein iPhone, aber Ihr iPhone ist viel besser. Tim Mahedy, leitender Wirtschaftswissenschaftler bei KPMG

Die Angebotsknappheit trieb mehr Käufer auf den Gebrauchtwagenmarkt, was die Preise in die Höhe trieb. Zu diesen Käufern gehörten auch Autovermieter, die ihre Flotten auffüllen mussten, die sie zu Beginn der Pandemie wegen der sinkenden Verbrauchernachfrage abgebaut hatten. Die Lieferengpässe trafen auf die steigende Nachfrage amerikanischer Reisender, die im Jahr 2021, als die Covid-Impfstoffe auf den Markt kamen, verreisen wollten, aber Reisen außerhalb der US-Grenzen nur eingeschränkt möglich waren. Nun aber hat die weltweite Autoproduktion zugenommen, da sich die Lieferketten normalisieren, so die Ökonomen. Das hat dazu geführt, dass die Preise für Gebrauchtwagen gesunken sind. „Mietwagenfirmen kauften gebrauchte Fahrzeuge – und haben den Kauf nun komplett eingestellt“, sagte Mark Zandi, Chefökonom bei Moody’s Analytics. Höhere Zinssätze haben auch die Verbrauchernachfrage beeinträchtigt.

Rindfleisch, Speck

Black-Angus-Rinder auf einer Farm in Pleasureville, Kentucky. Bloomberg | Bloomberg | Getty Images