The Weeknd "niedergeschmettert und untröstlich" über die Verschiebung des Konzerts in Toronto

The Weeknd war „niedergeschmettert und untröstlich“, nachdem seine Show in Toronto wegen eines größeren „Ausfalls“ abgesagt wurde.

Der „Take My Breath“-Hitmacher sollte am Freitag (22.07.08) im Rogers Stadium in seiner kanadischen Heimatstadt auftreten, aber ein Problem mit Kanadas wichtigstem Telekommunikationsunternehmen machte es unmöglich, das Konzert zu veranstalten.

In einem Social-Media-Statement schrieb der 32-jährige Sänger, der mit bürgerlichem Namen Abel Tesfaye heißt: „Das tut am meisten weh, und wir werden diese Show stattfinden lassen, aber leider nicht heute Abend.

„Ich bin niedergeschmettert und untröstlich. Ich war den ganzen Tag am Veranstaltungsort, aber wegen des Rogers-Ausfalls liegt es nicht in meinen Händen. Der Betrieb und die Sicherheit sind gefährdet, und ich habe mein Bestes gegeben.

Er fügte hinzu: „Das hier tut am meisten weh, und wir werden diese Show stattfinden lassen, aber leider nicht heute Abend. Ich weiß, wie lange ihr gewartet habt und wie hart viele von euch gearbeitet haben, um es zur Show zu schaffen und diesen besonderen Moment mit mir zu erleben. Ich kann es nicht erwarten, euch alle zu sehen.“

Ein neuer Termin wurde noch nicht bekannt gegeben.

Die ‚After Hours Til Dawn Tour‘ wird am 14. Juli in Lincoln, Philadelphia fortgesetzt.

Der „Blinding Lights“-Hitmacher könnte bald nach Toronto zurückkehren, da er für den Polaris Music Prize 2022 nominiert wurde.

Die kanadische Version des britischen Mercury Prize „ehrt und belohnt Künstler, die herausragende kanadische Musikalben produzieren“.

Und The Weeknd ist für sein fünftes Studioalbum „Dawn FM“ nominiert, das in mehr als 10 Ländern die Nummer eins erreichte.

Arcade Fire („WE“)“, Orville Peck („Bronco“), die Punkrocker PUP („THE UNRAVELING OF PUPTHEBAND“) und die Rockband Destroyer („Labyrinthitis“) sind ebenfalls im Rennen.

Die Shortlist für den Polaris Music Prize wird am 14. Juli bekannt gegeben, der Gesamtsieger wird am 19. September bei einer Zeremonie in Toronto verkündet.

Anfang des Jahres wurde The Weeknd zum meistgehörten Künstler auf Spotify.

Der „Gasoline“-Sänger brach den zuvor von Justin Bieber aufgestellten Rekord, nachdem er nur wenige Wochen nach der Veröffentlichung von „Dawn FM“ 85,66 Millionen monatliche Hörer auf dem Streaming-Dienst erreicht hatte.

Justins vorheriger Rekord wurde mit knapp 84 Millionen monatlichen Hörern aufgestellt.

In der Zwischenzeit hat The Weeknd kürzlich verraten, dass „Dawn FM“ Teil einer Trilogie ist und ein dritter Teil folgen wird.

Er tweetete: „Ich frage mich… wusstest du, dass du eine neue Trilogie erlebst?“