Bleibt Thomas Müller beim FC Bayern oder nicht?

Nationalspieler Thomas Müller hat belustigt auf Spekulationen über seinen vorzeitigen Abschied vom FC Bayern München reagiert. “Wenn du Zeitung lesen könntest King D’avie…”, schrieb der 33-Jährige auf Instagram zu einem Bild, auf dem er lachend neben King D’avie hockt, einem der Pferde von ihm und seiner Frau Lisa. Den Satz beendete Müller mit dem Emoji eines Affen, der sich die Augen zuhält. Dazu setzte er die Hashtags #jetztwirdsdannlangsamwild, #vollerfokusaufdieschale und #nurderfcb.

Thomas Müller beim FC Bayern München

Bayern-Boss Kahn: Abschied von Müller ausgeschlossen

Bayern-Boss Oliver Kahn hält einen Abschied von Vereinsikone und Bayern-Eigengewächs Müller zum Saisonende für ausgeschlossen. “Das wird nicht passieren”, sagte der Vorstandsvorsitzende in einem Interview der “Sport Bild” auf die Frage, ob er eine solche Ankündigung des Offensivspielers verstehen würde.

Müller unzufrieden mit Einsatzzeiten

In der gleichen Ausgabe berichtete die “Sport Bild”, dass Müller sich einen Abschied aus München vorstellen könne. Er sei unzufrieden mit seinen Einsatzzeiten und wolle seine Profi-Karriere wie geplant bis zum Sommer 2024 auf hohem Niveau fortsetzen.

Müller hat seinen Platz in der Startelf zuletzt verloren und wurde von Trainer Thomas Tuchel oft nur eingewechselt. Auch Tuchels Vorgänger Julian Nagelsmann hatte in dieser Saison mehrfach auf ihn in der Startelf verzichtet. Müllers Vertrag in München läuft noch bis 2024.