Tour de France: Doping-Razzia im Teamhotel von Bahrain Victorious

Dopingverdacht im Team Bahrain Victorious: Kurz vor dem Start der Tour de France durchsuchten die Behörden das Teamhotel – und das nicht zum ersten Mal

Am Tag vor dem Start der Tour de France in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen gab es eine weitere Razzia auf Bahrain Victorious Team. Am Donnerstagmorgen um 5.30 Uhr wurden die Hotelzimmer und Autos des Rennteams im Stadtteil Bröndby durchsucht. Nach Angaben der Polizei in Kopenhagen geschah dies auf Ersuchen der französischen Polizei

„Wir haben keine weiteren Informationen über die Operation“, sagte Dannie Rise in der Ankündigung. Das Team berichtete, dass sie uneingeschränkt mit den Behörden zusammengearbeitet hätten und dass keine Waren beschlagnahmt worden seien

Bereits am Montag gab es europaweit Hausdurchsuchungen von Fahrern und Teammitgliedern. Dies wurde vom Team selbst kommuniziert, aber es wurde offen gelassen, wo gesucht wurde und welche Personen betroffen waren. Europol kündigte später an, dass die Razzien in drei während der letzten Tour durch Frankreich wurden die Hotelzimmer von Bahrain Victorious in den Pyrenäen durchsucht

Laut Fahrern wurden auch Mobiltelefone beschlagnahmt. Ein Ergebnis der Untersuchung steht offenbar noch aus. Bisher wurden weder offizielle Ermittlungen gegen einen Fahrer eingeleitet, noch wurden Verbote verhängt. Bahrain hatte die Teamwertung und drei Etappen in der letzten Tour gewonnen.